Coaching oder Beratung?

Sowohl bei einer Beratung als auch beim Coaching handelt es sich um professionell geführte Gespräche, die dazu beitragen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Obwohl oft in einen Topf geworfen, könnten die Leistungen von Beratung und Coaching unterschiedlicher gar nicht sein.

Beratung definiert sich durch die Vermittlung von theoretischem Wissen und praktischen Fertigkeiten. Jemand anderes weiß wie es geht und kann Dir das erklären oder zeigen. Beratung ist der passende Weg, wenn eine Lösung objektiv richtig oder falsch sein kann. Coaching hingegen stellt die individuelle Bedeutung einer Situation und damit das subjektive Erleben einer Person in den Mittelpunkt der Lösungsorientierung. Bedürfnisse, Werte, Interessen und Stärken sind von Mensch zu Mensch verschieden. Passende Lösungen für persönliche Herausforderungen und Ziele kann jeder Mensch demnach nur aus sich selbst heraus entwickeln. Ob eine Entscheidung richtig oder falsch ist, beruht hier nicht auf einem objektiven, sondern auf einem subjektivem Maßstab, nämlich auf der Einstellung des jeweiligen Menschen.

Subjektive Probleme lassen sich nicht mit objektiver Beratung lösen und objektive Probleme nicht mit subjektiv orientiertem Coaching. Nach meiner Auffassung sind die wenigsten Situationen in dieser Hinsicht allerdings eindeutig. Deshalb halte ich es durchaus für sinnvoll, weder das eine noch das andere in einem Prozess absichtlich auszuschließen, solange der Coach beides methodisch differenziert einbringen kann.

Was ist eigentlich Coaching?

Was ist eigentlich Coaching?

Coaching ist ein professionelles, neutral geführtes und zielorientiertes Gespräch auf Augenhöhe. Ich nenne Coaching...

»
Welche Methoden gibt es?

Welche Methoden gibt es?

Am Anfang steht in der Regel eine Analyse Deiner Ist-Situation. Du erzählst über Dich und Dein Thema und als Coach...

»